Wie ihr euch gegen Fake Shops und Cyber Mobbing schützen könnt *Anzeige

Meine lieben LeserInnen,

Heute widme ich mich mal einem erwachsenen Thema, welches euch aber vor allem auch zur gemeinen Schulzeit sehr weiterhelfen kann.

Wie die meisten von euch wissen blogge ich nicht nur, sondern bin auch als Mode Designerin tätig, habe Wirtschaftsinformatik studiert und bereits mehrere Onlineshops erstellt und aufgebaut. Darunter ein Shop für Sportbekleidung und der meiner nach mir benannten, eigenen Fashion Brand. Nebenbei shoppe ich natürlich auch wahnsinnige gerne selbst online :). Um dabei immer
abgesichert zu sein, werde ich in Zukunft eine neue Versicherung testen, die einen Online komplett Schutz verspricht, aber dazu später mehr.

Um einen erfolgreichen Onlineshop zu erstellen, müssen, neben dem Design, der Funktionalität und der User Experience (wie kommt der Besucher am besten mit der Handhabung des Shops klar), auch jede Menge anderer Punkte beachtet werden. Die Beschreibung der Produkte sollte beispielsweise so angepasst werden, dass diese bei einer Google Suche leicht gefunden werden können. Dies kennt vielleicht der ein oder andere von euch bereits von seinem eigenen Blog. Man nennt diese Vorgehensweise SEO, was so viel bedeutet wie Suchmaschinenoptimierung.

Designer Mode Online
Ein extrem wichtiger Punkt ist natürlich auch die Sicherheit der Website und zwar in jeder Hinsicht. Die Daten der Kunden müssen geschützt werden, die Zahlung sicher durchgeführt und die Produkte zuverlässig versendet werden. Bei meinen Shops achte ich penibel darauf, dass alles doppelt geschützt und der Kunde immer abgesichert ist.
Dies ist allerdings leider längst nicht bei allen Shops der Fall, was auch für mich problematisch ist. Viele Nutzer trauen dadurch nur noch den ganz großen Onlinestores und meiden die kleineren Shops. Auch ich bin skeptisch gegenüber kleineren Onlinestores und checke diese immer ganz genau, bevor ich etwas bestelle.
Der Unterschied hierbei ist wohl, dass mein Fachauge eine Abzockerseite eher erkennen kann, wo der normale Nutzer eventuell in die Falle tappt. Sobald der Preis doch zu verlockend erscheint, greifen die meisten zu und sehen ihr Geld oft nie wieder.
Aus genau diesem Grund habe ich mich umgeschaut, wie man sich vor den vielen Fakeshops, die es leider gibt schützen kann und herausgefunden, dass es einige Versicherungen gibt, die sich darauf spezialisiert haben. Den umfassendsten Schutz gegen jegliche Art von Internetkriminalität und das fairste Angebot scheint mir dabei der INTER Cyber Guard der INTER Versicherungsgruppe zu bieten. Dabei wird wirklich alles abgedeckt, was euch Online so passieren kann. Eine Checkliste, die dabei hilft Fakeshops selbst identifizieren zu können findet ihr hier: Fakeshop Checkliste.

Fake Shops online erkennen

Ihr habt in einem Onlinestore bestellt und keine Ware bekommen? Dann bekommt ihr das Geld von der Versicherung wieder. Seitdem traue ich mich einfach mal bei einem Shop zu bestellen, der gerade tolle Kleider oder super Angebote hat, auch wenn er eben eher unbekannt ist und ich im Normalfall vielleicht um mein Geld besorgt wäre.
Viele Nachrichten, die unser Serviceteam von Kunden erreichen, ob und wie es mit Rückgaben sei und in wie fern man wirklich existiere, könnten sich mit dieser Absicherung in Luft auflösen. Ein toller Gedanke und vor allem auch eine Entlastung für mein LH Brand Team, sowie sicherlich auch für dich und mich als Kundinnen. Wenn dies dazu führt, dass auch in meinen Onlineshops die Bestellungen steigen, weil man keine Angst mehr haben braucht an einen Fake Shop zu geraten, dann würde ich mich zeitweise als Versicherungsvertreterin versuchen :D.
Der Rundumschutz des Cyber Guard umfasst aber nicht nur finanziellen Schutz beim shoppen sondern auch Gebiete die über finanziellen Schaden hinausgehen und viel schwerwiegender sind, wie beispielsweise Cyber Mobbing.
Dieses Thema liegt mir sehr am Herzen und mit vielen von euch habe ich schon darüber gesprochen
bzw. geschrieben.
Fast jeder fünfte User von Social Media ist schon einmal Opfer von Cyber Mobbing geworden und das in den verschiedensten Ausprägungen. Es kommt vor, dass ganze Identitäten gestohlen und Fake Profile damit erstellt werden. Schlimm kann es auch werden, wenn private Fotos im Netz landen und dort verbreitet werden. Ihr habt mir geschrieben, dass ihr euch dann sehr hilflos und alleine gelassen gefühlt habt, weil auch die Eltern, Lehrer oder das Umfeld sich meist nicht mit der Materie auskennen. Manch einer traut sich nicht einmal seinen Eltern davon zu erzählen.


Mich selbst hat dieses Thema zu meiner Schulzeit betroffen, als SchülerVZ, Wer-kennt-wen und ICQ noch die Hauptkommunikationsmittel waren. Ich kann auch heute noch nicht wirklich darüber lachen und war mehr als beschämt zu dieser Zeit. Obwohl es mich nicht so stark getroffen hat wie vielleicht andere, kann ich sehr wohl mitfühlen und hege einen Groll gegen jeden nichtnachdenkenden Mitläufer, der (meist noch anonym) unkritisierbar mit stummen Kommentaren Salz in die Wunde streut. Cyber Mobbing kann tiefe seelische und auch reale Schäden verursachen, das ist den Tätern meist nicht einmal bewusst.

Aus diesem Grund finde ich es mehr als stark, dass diese Thematik mit der Online Versicherung ebenfalls komplett abgedeckt ist und euch im Falle von Cyber Mobbing Experten zur Seite stehen(!!!) und alle Fragen beantworten.
Der für mich wichtigste Punkt ist, dass sich die Experten darum kümmern, dass alle <u>Inhalte gelöscht werden</u>, die mit dem Mobbing zusammenhängen. Falls gewünscht und benötigt bekommt ihr sogar eine psychologische Erstberatung, damit ihr wisst wie ihr mit dem Geschehenen umgehen könnt und was die weiteren Schritte sind.
Was hätte ich zu meiner Zeit nur darum gegeben so jemanden hinter mir stehen zu wissen. Falls ihr dazu mehr wissen wollt, könnt ihr hier die Website besuchen und noch einmal alle Infos nachlesen: www.intercyberguard.de.
Schreibt mir gerne auch bei Instagram oder kommentiert hier, über eure Erfahrungen mit Online Betrug oder Cyber Mobbing. Ihr wisst, ich habe immer gerne ein offenes Ohr für euch und versuche zu helfen wo ich nur kann.

Das Thema liegt mir wirklich sehr am Herzen wie ihr merkt und ich hoffe, ich konnte euch mit meiner Empfehlung wirklich etwas weiterhelfen. Auf dass ihr in Zukunft sorgenfrei und abgesichert shoppt & surft 😉 !

XOXO
Leslie

Is Spring already here?

Paris, Paris – inspiration during Fashion Week

Ihr Lieben,

wir waren in Paris- entspanntes Shoppen auf der Champs-Élysées, ein romantisches Picknick unter dem Eiffelturm, brunchen in einem der fancy Hotspot Lokale dieser wundervollen Stadt, sich einfach einmal fallen lassen und Leute, Architektur, Mode und Atmosphere auf sich wirken lassen.

Top & Skirt aus meinem Shop Leslie-Huhn.com

Top & Skirt aus meinem Shop Leslie-Huhn.com

Wohl kaum!
Hmm, na gut, vielleicht der Brunch. Brunchen in Paris muss man gemacht haben. Natürlich wird alles für euch hier auf dem Blog dokumentiert, sodass IHR, meine Lieben, euch fallen lassen und genießen, sowie vielleicht einige Tipps für euren nächsten Paris Trip mit auf den Weg nehmen könnt. Immerhin sind kulturelle Erfahrungen verschiedener Städte und Länder die schönsten Erfahrungen, die man sammeln kann. Denkt ihr nicht auch?

Der Hauptgrund für unseren Trip nach Paris war jedoch die Fashion Week– Mode, Mode, Mode überall auf den Straßen. Und so auch nicht nur die besten Spots, sondern auch Fashion Tipps und Inspirationen für euch!
Modisch ist Paris eine Stadt wie kaum eine andere: feminin, elegant und romantisch.
Soo nun meine Paris story für euch💕 :


Tag 1:

Paris haben wir dieses Mal früh am Morgen mit dem Auto angesteuert, um am Abend schon unseren ersten Showtermin wahrnehmen zu können. Wir kamen kurz vor Showbeginn im Hotel an und mussten uns im Eiltempo umziehen und uns dann in den Pariser Verkehr stürzen. Vielleicht kennt schon der ein oder andere die vollen Straßen von Paris, wo einem nicht nur der Weg gekreuzt, sondern man gerne von allen Seiten durch die Straßen geschoben wird. Fast wie beim Autoscooter fahren 😄.
Doch unser Auto hat tapfer mithalten können und erstaunlicherweise haben wir auch immer einen Parkplatz direkt vor dem Zielort gefunden. Fragt mich nicht wie wir das geschafft haben.

Mein erstes Outfit setzte sich aus einem eleganten Wickelkleid in getönten Farben zusammen: weinrot, creme und schwarz sind zu einem Muster zusammengefügt worden. Overknees passen zu solchen Looks immer gut und eine elegante schwarze Chanel gibt dem Ganzen noch einen feinen Touch. Ähnliche Pieces tagge ich euch im Folgenden in verschiedenen Preisklassen.

1st Fashion Week Look

[show_shopthepost_widget id=”2844287″]

Die erste Show des Designers Lutz Huelle zu der wir mit Sitzplatzreservierung eingeladen wurden hat mich allerdings von der Organisation her sehr enttäuscht. Da zu viele Leute vor Ort waren, haben sie sich willkürlich auf irgendwelche Plätze gesetzt und uns somit aufgrund der Kapazität den Eintritt nicht möglich gemacht. In den folgenden Tagen haben wir alle Termine dieser Agentur umgelegt aufgrund der schlechten Organisation. Um euch trotz allem an diesem Abend etwas von der Mode aus Paris zu zeigen, haben wir noch einige Spots in der Umgebung des Place de la Bourse besucht und schöne Outfitbilder für den Blog gemacht, um euch zu inspirieren. Zu guter Letzt haben wir in einem der gemütlichen Restaurants („Le Préaumur“) dieses Viertels lecker zu Abend gegessen. Somit war der Tag wieder gerettet! 😋


Tag 2:

Den nächsten Tag begannen wir mit einem gemütlichen Brunch in einem der beliebtesten Fruhstückspots in Paris, Montmartre in der Nähe des Sacré-Cœur: The Hardware Société. Dieses kleine Café kann ich euch wärmstens ans Herz legen, trotz des nicht ganz so günstigen Preises. Aber einmal da gewesen zu sein lohnt sich auf alle Fälle. Jedes Gericht auf der Karte ist eine Kombination aus vielen Besonderheiten- eine kulinarische Geschmacksexplosion. Wenn man so etwas nur ebenfalls dokumentieren könnte. Lasst euch in diesem Sinne vor Ort überraschen! Ich sage nur: Frenchtoast mit Safran Panna Cotta, in Vanille pochierten Pfirsichen, Rosengelee mit Granatapfelkernen und Pistazien. Einfach unbeschreiblich!
Nach so einem fantastischen Start in den Tag waren wir sofort motiviert noch ein paar Outfitbilder abzulichten, bevor es dann zu der Fashionshow von Rahul Mishra in das Palais de Tokyo weiterging. Um meinen Eindruck in einem Satz zu beschreiben: Elegante Mode mit einem Touch indischer Farbeinflüsse. Mein eigenes Outfit an diesem Tag bestand aus einer schlichten weißen Bluse von Eterna in einer high waist gemusterten Hose und einem zum Parisstil passenden roten Tweed Mantel.

2nd Fashion Week Look

[show_shopthepost_widget id=”2844280″]

Als uns nach der Show bereits die Dämmerung erwartete, hatten wir von unserem Standort aus einen tollen Blick auf den bei Nacht leuchtenden Eiffelturm, welcher genau in diesem Moment seine glitzernden Lichter einschaltete. Diesen Augenblick mussten wir noch genießen. Danach beschlossen wir einen Spaziergang auf der Champs-Élysées zu machen, da dort auch zu später Stunde noch viel Trubel ist und ließen den Abend bei einem Häppchen ausklingen. Und es sollte so kommen: Ich landete bei Glup’s im Candy Himmel, einem süßen Süßigkeitenladen auf der Champs-Élysées und deckte mich mit lauter buntem Süßkram ein!! :)). Das war definitiv ein weiteres Food Highlight!


Tag 3:

Unser Tag startete morgens mit einem außerplanmäßigen Frühstück in der Foodmeile der Galeries Lafayette.
Leider hat uns niemand gesagt, dass an diesem Sonntag während der Fashion Week Autoverbot herrscht und somit die Straßen wie ausgestorben waren. Nur U-Bahnen fuhren noch, da allerdings nicht wirklich Touristen in die Stadt hinein gelangten, hatten wir Paris zwischen 11-18 Uhr einmal ganz für uns.
Im Lafayette gibt es zum Glück viele Abteilungen mit unterschiedlichen Essensangeboten – ein richtiger Traum für alle Genießer. Das hob meine Laune wieder ein wenig nachdem wir am Morgen einige Shows verpassten. Danach folgte eine kleine Shoppingauszeit in der Modeabteilung des Lafayette, wo man viele schöne Stücke von namenhaften Designern findet. Ein großer Tipp für euch, wenn ihr einmal hier sein solltet: Fahrt unbedingt bis ganz nach oben, denn dort befindet sich eine Dachterrasse von der aus man einen Blick über die Dächer von Paris hat und somit auch viele tolle Sehenswürdigkeiten von oben betrachten kann. Einfach unfassbar schön!
Unser nächstes Ziel am Nachmittag war das Shangri-La Hotel für die Fashionshow von Tiffany. Dieses Hotel hat eine wunderschöne Architektur und ist ein unbeschreiblich guter Outfit-Fotospot 😉. Ein kurzes Feedback zu der Show: Ob Sambatänzerinnen, junge Gesangstalente oder junge Designer, Tiffany fördert sie alle und gibt ihnen die Chance ihr Talent bei der Fashionshow unter Beweis zu stellen. Somit gab es alles zu sehen, von allerlei Entertainment bis hin zu bunter ausgefallener Abendrobe von Designern aus aller Welt und unterschiedlichen kulturellen Einflüssen. Mein Outfit an diesem Abend bestand aus einer gestreiften oversize Bluse über das ich ein Jeanskleid trug, um dem Outfit zum momentanen Trend eine sportlich elegante Note zu verleihen. Dazu kombinierte ich meine geliebten schwarzen Overknees und einen fake fur Mantel mit Broschendetails.

3rd Fashion Week Look 

[show_shopthepost_widget id=”2844295″]

Nach der Show machten wir einen Zwischenstop im Einkaufszentrum Forum des Halles in der wunderschönen Innenstadt und wollten dann noch die Katakomben von Paris besichtigen, welche jedoch leider schon geschlossen waren. Ein Geheimtipp bleibt es trotzdem, denn dort liegen Knochen von insgesamt 6 Millionen Menschen, die jedes Jahr tausende von Touristen aus aller Welt anziehen.


Tag 4:

Letzter Tag in Paris! Morgens schnell die Koffer gepackt und schon ging es los mit den zahlreichen Terminen. Das erste Ziel, welches wir ansteuerten an diesem Tag war wieder das Shangri-La Hotel. Seit der Show am Tag zuvor wurde alles komplett umgebaut zu einem Showroom für den italienischen Taschendesigners GianCarlo Petriglia. Die Atmosphere war sehr angenehm: überaus netter Designer, leckere kleine kulinarische Häppchen, schöne Dekoration und einzigartige, funktionale und ausgefallene Taschendesigns. Mädels, was braucht man mehr, um in den Tag zu starten. Mein Outfit setzte sich aus einer weißen eleganten Bluse zusammen, welche ich in einen high waist Lederrock steckte, die dem Outfit eine rockige Note in Kombination mit den roten Lackstiefeletten verleiht. Dazu darf die schwarze Tweed Jacke, ebenfalls im Pariser Modestil, nicht fehlen.

4th Fashion Week Look

[show_shopthepost_widget id=”2844298″]

Es folgte elegante Kleidung in dezenteren Farben im Escada Showroom, in dem wir ebenfalls wärmstens erwartet wurden und daraufhin die Show von Valentin Yudashkin im Palais de Tokyo. Nach der Show durfte ich in einem Interview den Stil des Designers beschreiben und meine persönlichen Highlights, über die ich euch auch hier berichten möchte schildern. Valentin nutzte viele transparente Elemente in seinen Designs. Dieses Detail gefällt mir besonders gut und wird auch weiterhin in der nächsten Saison zu finden sein. Es gibt so viele Möglichkeiten transparente Materialien zu kombinieren, das haben uns die Designer schon sehr gut vorgemacht. Des Weiteren konnte man verschiedene Stile sehen. Von weißen Outfits mit farblich verzierten Mustern über bunten Details und elegantem Pariser Stil mit großen Hüten bis hin zu Models, die durch die Farbkombination ihrer Kleider regelrecht in Flammen aufzugehen schienen. In einem Satz: This collection is on fire, girls!
Nach der Show hieß es: fleißig noch unterschiedliche Fotospots abarbeiten, ein kleiner Snack auf der Champs-Élysées und der letzte Kaffee im Café Marlon, bevor es dann zurück nach Hause ging, wo uns allerlei an Arbeit erwartete.

Das wars’ soweit ihr Lieben, ich hoffe ich konnte auch euer Herz für Paris gewinnen und euch ein paar Tipps für euren nächsten Paris Trip mit auf den Weg geben! :)💕

LAST MINUTE – Bikini favourites before your big trip

Hey babes,

I know it’s your last call before your airplane brings you to a magical paradise with lots of sun and beach. That’s why I quickly created my last minute swim suite specials for you (which are partly on sale already). Every piece is from an online shop where it will be at your home in less than two days ;). YAY!

(just scroll down for transparent styles as overlay!)

[show_boutique_widget id=”625837″]

[show_boutique_widget id=”625842″]

Magazine Shooting with ghd

Ich weiß, ich habe mir mit diesem Artikel viel Zeit gelassen, für den nicht nur die Wartezeit bis zur Veröffentlichung in den Magazinen, sondern auch mein voller Terminkalender verantwortlich sind.

I know you expected this article two months before but I’m sorry I had to wait for the magazines to publish the results and to find some time in my timetable.

Vielleicht habt ihr das Shooting ja noch ein bisschen in Erinnerung. Ich war im März in Stuttgart, wo auch das Headquarter von ghd liegt und habe zusammen mit André Märtens und vielen anderen lieben Leuten am Set Frisuren mit dem neuen Styler der ghd Wanderlust Kollektion für einige große Magazine geshootet. In elegant transparenten Kleidern von Irene Luft wurde das Hotel ganz schnell zur Shootinglocation und Fotograf Tony Baranzato zauberte eine Wohlfühlatmosphäre für alle Beteiligten und natürlich auch auf seinen Bildern.

Maybe you still remember the shooting. I was in Stuttgart in March, where also the headquarter of ghd is and shot some cool hairstyles for a big magazine campaign together with André Märtens and other kind guys to promote the new ghd wanderlust collection styler. I was wearing very transparent but elegant dresses by Irene Luft and the complete hotel transformed into a shooting location. Photographer Tony Baranzato made us feel very comfy what you can also see in his pics.

Es war ein toller Tag mal wieder mehr als Model anstatt als Fashionbloggerin zu fungieren und sich von diesem großen Team etwas mehr treiben zu lassen. Nach circa 8 Stunden waren wir durch und wir fielen müde auf die Couch meiner Schwester (bei dir wir uns mal wieder eingenistet hatten😅).

At least it was a great day to feel like a model again after years I’ve been out of this job. Instead of managing everything by my self as fashion blogger, I could more focus on my pics because the big team on the set did their job well. After 8 hours we were finally done and dropped ourselves on my sisters couch (where we slept AGAIN😅).

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit mit ghd und die tollen Artikel in den Zeitschriften. Ich freue mich schon aufs nächste Mal.

Thanks so much for this great collaboration with ghd and this awesome article in the magazines. I’m looking forward to the next shooting.