New Years Events | Resolutions | Motivation

Hi meine Lieben,

Dieses Jahr steckte bereits vor seiner Geburt voller toller neuer Events und Zusammenarbeiten auf die ich mich bereits wahnsinnig freue und ich fast Platze es euch endlich erzählen zu dürfen.

Egal ob etliche Fashion Weeks in Berlin, London, NewYork, Paris etc.,
traumhaften Reisen nach Mexiko, Südafrika, Bali, Australien, etc.
oder spannenden Events wie meine Hochzeit, Coachella, Weihnachten am Strand.

All diese wundervollen Erlebnisse warten nun darauf bestritten zu werden, aber nicht immer ist man voller Vorfreude, da hinter allem unheimlich viel Arbeit steckt. Also Blogger gibt es keinen entspannten Urlaub mehr oder Feiertag an denen man sich einfach frei nehmen kann. Man steht immer unter Strom und ständigem Stress. Es gibt Tage an denen man sich vielleicht nicht gut fühlt und trotzdem 110% geben muss. Hierfür hilft dann nur eine ordentliche Packung Motivation! Folgende Motivations-Regeln habe ich für mich die letzten Jahre über aufgestellt…

Meine 5 Motivations-Tipps

Es ist bewiesen, dass motivierte Menschen ihre Ziele schneller, einfach und öfter erreichen als Menschen, die Schwierigkeiten haben, sich zu motivieren. Deswegen ist es auch wichtig, dass du dich jeden Tag motivieren kannst, um deine Ziele zu verwirklichen.

Tipp #1: Lasse deinen Wecker nur einmal klingeln und stehe dann auf.

Ich weiß selber, dass es sehr verlockend ist, den Wecker auf „Snooze“ zu stellen und noch eine ganze Zeitlang im Bett liegen zu bleiben. Allerdings stört dich das auch erheblich in deiner Motivation.

Wenn du direkt nach dem Klingeln deines Weckers aufstehst, hast du viel mehr Zeit, in Ruhe zu frühstücken, Zeitung zu lesen oder dich fertig zu machen. Du bist nicht abgehetzt, sondern startest mit einem freien Kopf in den Tag.

Tipp #2: Verlasse das Haus in positiver Stimmung.

Dieser Tipp hängt eng mit dem ersten Tipp zusammen. Wenn du dich morgens in Ruhe fertig machen kannst und nicht in Hektik und Stress verfällst, ist das die beste Voraussetzung, um in guter Stimmung das Haus zu verlassen oder dich deinen anfallenden Aufgaben zu widmen.

Und wenn du positiv gestimmt bist, fällt es dir viel leichter, die Herausforderungen des Tages zu bewältigen und bei allem motiviert zu bleiben.

Tipp #3: Mache genügend Pausen.

Vielleicht denkst du, dass Pausen dich auf deinem Weg zu deinem Ziel aufhalten und du damit nicht motiviert bleiben kannst. Es ist aber das genaue Gegenteil der Fall.

Gerade Pausen und Erholungsphasen sorgen dafür, dass du deinem Stück für Stück näher kommst – denn nur, wenn dein Körper und deine Seele erholt sind, wirst du auch in der Lage sein, dich immer wieder auf’s Neue zu motivieren.

Tipp #4: Reflektiere dich selbst

(Motiviert bleiben? Bewerte dein Verhalten!
Manchmal muss jeder Einzelne von uns so viele Dinge erledigen, dass keine Zeit mehr dazu bleibt, sich selbst zu reflektieren. Dabei ist dies unabdingbar, um motiviert zu bleiben.)

Besonders wichtig dabei ist es zu analysieren, welches deiner (Teil-)Ziele du bereits erreicht hast und welches nicht.

Nur, wenn du dir selber die Möglichkeit gibst, dir deine Erfolge bewusst zu machen, wirst du motiviert bleiben und dich auch weiter motivieren können.

Tipp #5: Erinnere dich an deine Motivation.

Dieser Tipp mag sich auf den ersten Blick komisch anhören, er spricht aber eigentlich für sich.

Du kannst nur dann motiviert bleiben, wenn du dir dein „Warum“ bewusst machst. Mache dir immer wieder klar, warum du etwas erledigen musst und welches das eigentliche Ziel dahinter ist.

Motivation ist etwas, das du jeden Tag wieder neu aufbauen musst. Daher ist es so wichtig, die Motive hinter deiner Motivation zu erkennen und zu verstehen.

Gesunde Geschenkidee + Adventsgewinnspiel

Hallo meine Lieben,

Ich bin eine der Personen, die am liebsten praktische Dinge schenkt, die man auch wirklich gebrauchen kann und die nicht nach Weihnachten wieder zurückgegeben oder in den Keller gestellt werden. Da ich meine Geschenke gerne erst auf die letzte Minute besorge greife ich leider auch mal zu unkreativen Gutscheinen, weil ich einfach keine Idee habe, was ich meinen Liebsten schenken könnte.
Dieses Jahr bin ich glücklicherweise früh dran und habe schon ein praktisches und dazu gesundheitsförderndes Geschenk gefunden, über das sich meine Familie sicher riesig freuen wird.
Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Ich werde meine Liebsten nämlich mit einer Schall-Zahnbürste von happybrush überraschen. Die Zahnbürste benutze ich selbst nun seit 3 Wochen und muss sagen, dass ich einen echten Unterschied zur normalen Handzahnbürste erkenne. Meine Zähne sind viel glatter und mit der Polierfunktion bekomme ich gelbliche Stellen wieder weiß. Die Minz Zahnpasta schmeckt super frisch, wird ohne bedenklich Inhaltsstoffe hergestellt und ist komplett “Made in Germany”.

Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Natürlich habe ich mich vorher über verschiedene Schall-Zahnbürsten informiert und verglichen. Das ausschlaggebende Argument für happybrush, war der günstige Preis für die Ersatzbürsten, weil ich meiner Familie nicht zumuten wollte, jedes mal Bürsten für 7,50€ oder mehr nachkaufen zu müssen. Mit 2,50€ kosten die Bürsten von happybrush genau so viel wie eine normale Handzahnbürste und sind damit sehr erschwinglich. Außerdem kommt das Thema soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit bei großen Firmen leider oft zu kurz, wird bei happybrush aber groß geschrieben. Von jeder verkauften Zahnbürste geht beispielsweise 1€ an VIVA CON AGUA, die den weltweiten Zugang zu sauberem Trinkwasser verbessern möchten.

Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Ich bin auf jeden Fall happy mit meiner neuen, stylischen Zahnbürste und freue mich schon darauf, auch meine Familie an Weihnachten glücklich zu sehen :).

!!! GEWINNSPIEL !!!
Was wäre der 3. Advent ohne ein Gewinnspiel ;).
Ich darf zwei Starterkits bestehend aus einer Zahnbürste, zwei Aufsteckbürsten und einer SuperMint Zahnpasta an euch verlosen.
Um teilzunehmen müsst ihr diesen Beitrag, sowie zwei Freunde unter meinem Bild auf Instagram (@lesliehuhn) verlinken und @gethappybrush auf Instagram folgen.
Ich wünsche euch ganz viel Glück, damit auch ihr mit einem Lächeln Weihnachten feiern könnt :)!

Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Für die gute Zusammenarbeit und die tolle Geschenkidee möchte ich mich bei happybrush herzlich bedanken!

Bussi
Leslie

Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie HuhnHappy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Happy Brush Fashion Blogger Top Ten Germany Deutschland - Leslie Huhn

Meine 6 Tipps für gesünderes und kräftigeres Haar

Ihr fragt mich oft über Instagram oder Snapchat: “Wie bekomme ich gesündere Haare?” oder “Was kann man gegen spröde Haare unternehmen?” Deshalb habe ich euch hier einmal meine 6 besten Haar Tipps zusammengestellt.

  1. Keine Panik!
    Euer Kopf verliert täglich zwischen 100 und 150 Haare. Deshalb macht euch keine Sorgen, wenn ihr mal wieder einen kleinen Haarbüschel auf dem Teppich findet oder die Haare im Waschbecken verteilt sind. So vermeidet ihr auch unnötigen Stress, der wiederum zu Haarverlust führen könnte 😉
    La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn
  2. Die richtige Ernährung:
    Habt ihr gewusst, dass Haarzellen die am schnellsten wachsenden Zellen in unserem Körper sind? Sie sind aber auch die Zellen, die bei falscher Ernährung oder Mangelernährung zuerst sterben, weil sie nicht überlebenswichtig sind. Zwei Nahrungsbestandteile sind besonders wichtig für gesundes Haar. Das sind Eisen und Eiweiß. Sehr eisenhaltig sind beispielsweise Lebensmittel wie Kürbiskerne, Quinoa, Pfifferlinge oder Eigelb. Eure tägliche Portion Proteine erhaltet ihr zum Beispiel mit Magerquark, Fisch oder Linsen. Wenn ihr einfach „Eiweißhaltige Lebensmittel“ googelt, bekommt eine komplette Liste.
    Beauty und Lifestyle Blogger Leslie Huhn
  3. Strapazen reduzieren:
    Blondierungen, Colorationen oder Dauerwellen schädigen das Haar und machen es schwächer, falls man sich nicht richtig davor schützt. Deshalb solltet ihr auf diese chemischen Behandlungen entweder verzichten oder euch mit der richtigen Pflege davor schützen.
    La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn
  4. Die richtige Pflege:
    Ich habe eine ganz neue Pflege entdeckt, die mein Haar schon vor der Behandlung beim Friseur schützt und danach bei der Regeneration hilft. Der Wirkstoffkomplex nennt sich PCC. Ich verwende nun seit 3 Wochen die PCC Haarmaske und das Wirkstoffspray (Set Vital) von La Biosthétique Paris und bin begeistert. Generell bin ich ja immer skeptisch gegenüber angeblichen Wundermitteln, aber ich muss sagen, dass sich meine Haare momentan wirklich deutlich kräftiger und gesünder anfühlen. Die Anwendung ist ganz einfach, weshalb es mir auch nicht schwer fällt die Pflege regelmäßig zu benutzen.
    La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn
  5. Nicht zu heiß waschen:
    Heißes Wasser bricht die äußere Schuppenstruktur der Haare auf und macht diese somit leichter angreifbar. Kaltes Wasser hingegen schließt die Schuppenschicht und sorgt für glänzende Haare. Wenn ihr allerdings ein kleiner Warmduscher seid (so wie ich ;)), wird euch die Haarmaske von La Biosthétique helfen. Sie enthält nämlich Wirkstoffe wie Seide, Moringa oder Kaktus, die besonders aufbauend wirken.
    La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn
  6. Föhnen oder nicht?
    Klar, am gesündesten wäre es natürlich die Haare an der Luft trocknen zu lassen, aber wer hat dazu morgens denn schon Zeit? Deshalb wickele ich die Haare zunächst in ein Handtuch ein und Föhne sie erst nach dem Frühstück auf mittlerer Hitzestufe durch.
    La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn

Falls ihr noch Fragen dazu habt, wie ihr gesünderes und kräftigeres Haar bekommt, könnt ihr mir wie immer einen Kommentar da lassen oder mir eine Nachricht bei Instagram schreiben.

Ich möchte ich mich herzlich bei La Biosthétique Paris für die tollen Produkte und die Zusammenarbeit bedanken.

Bussi Leslie

La Biosthetique Beautyblogger Leslie Huhn

Produkttest – Doppelherz Magnesium Citrat + Instagram Gewinnspiel

Wie halte ich mich fit?

Wie ihr vielleicht schon wisst, versuche ich mich auf verschiedene Arten fit zu halten. Beim Yoga beispielsweise kann ich entspannen und einzelne Muskelgruppen gezielt beanspruchen. Beim Fitnesstraining versuche ich immer eine ganzheitliche Beanspruchung zu erzielen, um meinen Kreislauf auf Hochtouren zu bringen. Im Cheerleading werden vor allem meine Oberschenkel, Waden und die Schultern trainiert. Der Mix aus den verschiedenen Bewegungsformen und die generelle Aktivität in meinem Alltag helfen mir mich insgesamt wohl zu fühlen.

Yoga Kurs am Strand von Koh Phi Phi

Die Funktion von Magnesium im Organismus

Natürlich stellt die ausgiebige Bewegung auch eine Belastung für den Körper dar. Gerade an heißen Tagen und bei dauerhafter Belastung verliert der Körper Flüssigkeit. Das führt dann oft auch zu einem Mangel an Mineralien im Organismus, die für die Funktion der Muskeln essentiell sind. Ich habe in meinem Sportstudium zwar die genauen Vorgänge gelernt, wenn ich diese hier aber im Detail erklären würde, wäre das sicher nicht all zu interessant. Nur so viel, Magnesium und Calcium sind für die Kontraktion der Muskeln unverzichtbar. Herrscht ein Mangel an Magnesium im Körper, kann sich der Muskel nicht mehr entspannen und es kommt zum Krampf.

Wie kann ich mich vor Krämpfen schützen?

Trinken, Trinken, Trinken. So lautet die erste Devise. Der Körper muss immer vor Flüssigkeitsverlust geschützt werden. Da dies mitten in einem längeren Wettkampf nicht immer möglich ist oder man das Trinken im Alltag auch oft vergisst, nehme ich seit zwei Wochen zusätzlich das Magnesium Citrat von Doppelherz. Damit stelle ich sicher, dass mein Magnesium Haushalt auch bei andauernder Belastung immer ausreichend gefüllt ist.

Magnesium Produkttest Doppelherz

Meine Erfahrungen mit Doppelherz System Magnesium

Für mich ist der Geschmack immer sehr wichtig, da ich sonst schnell die Lust an einem Präparat verliere. Die Brausetabletten oder das Pulver löst man einfach im Wasser auf und erhält dann ein wirklich leckeres Getränk. Der leichte Zitrusgeschmack ist sehr angenehm und vor oder während dem Sport sehr gut trinkbar. Ein zweiter wichtiger Punkt ist die Löslichkeit. Ich hatte schon Magnesium Tabletten bei denen dann Krümel und Rückstände im Getränk waren, deshalb achte ich darauf immer ganz besonders. Das Pulver von Doppelherz löst sich nach kurzem schütteln rückstandsfrei auf. Der größte Unterschied zwischen dem Doppelherz Magnesium, dass nur in der Apotheke erhältlich ist und vergleichbaren Trinkgranulaten, die es auch im Drogeriemarkt gibt, liegt in den weiteren Inhaltsstoffen. Das ebenfalls enthaltene Vitamin C stärkt die Abwehrkräfte und Vitamin B6 dient als Einbauhelfer. So kann der Körper das Magnesium bestmöglich aufnehmen und verwerten.
Mit dem Ergebnis bin auf ich jeden Fall sehr zufrieden, da ich deutlich seltener Krämpfe bekomme und dadurch teilweise sogar meine Belastung steigern konnte. Aufgrund des dezenten Geschmacks und der guten Löslichkeit fällt es mir sehr leicht das Trinkgranulat oder die Brausetabletten in meinen Alltag einzubauen. Oft mische ich das Getränk bereits zu Hause an und nehme es dann mit an den Pool oder zum Sport.

13524128_1298316233530699_784017598_o

Sport Tipps und Tricks Gewinnspiel

Wenn ihr das ganze Paket einmal selbst testen möchtet, könnt ihr meinen Instagram Feed besuchen und am Gewinnspiel teilnehmen (ab dem 30.06.)

Blog Marketing Blog-Marketing ad by JKS Media

Warum Yoga?

Yoga - Leslie Huhn

,,Yoga ist langweilig und eigentlich gar kein richtiger Sport…”. Diese Kommentare hört man nur zur oft, wenn man sich zu Yoga bekennt und ich muss gestehen, dass ich mich anfangs auch erst überzeugen lassen musste.
Wir hatten glücklicherweise während dem Sportstudium einen Yogakurs bei dem Anwesenheitspflicht galt (auch wenn der Kurs bereits um 7:30 Uhr stattfand). Zuvor wollte ich es zwar immer mal ausprobieren, die Kurse waren mir allerdings immer zu teuer und einen Schnupperkurs hatte ich bis dato noch nicht gefunden.

Dank meiner Hypermobilität und Stabilität durch jahrelanges Ballett und Cheerleading, fielen mir die meisten Übung von Beginn an sehr leicht. Trotzdem war es natürlich etwas ungewohnt plötzlich auch mal die Füße “krumm” machen zu müssen für die richtige Ausführung der ein oder anderen Asana (<-so nennen sich einige der Übungen).

Am liebsten mache ich Yoga unbeobachtet in der freien Natur oder auch mal morgens, um einen ‘cleanen’ Start in den Morgen zu haben.
Das tolle an Yoga ist, dass man direkt loslegen kann und auch ohne Vorkenntnisse einfache Asanas mit Hilfe des WorldWide Web einfach mal zu Hause vor dem Spiegel ausprobieren kann. Wenn ihr ein größeres Interesse an ein paar leichten Übungen habt, suche ich euch gerne mal meine Routine zusammen und erkläre noch ein bisschen was dazu. Ansonsten hoffe ich, euch zumindest mal ein klein wenig von einer langweiligen Vorstellung von Yoga weggebracht zu haben. Auch wer normalerweise Action braucht, kann Yoga wunderbar als kleines Cool Down nutzen.
Ein Fitnesssport ist es in meinen Augen auch nicht wirklich, da Dehnübungen und Verrenkungen zwar erlernt werden müssen, aber man zerfließt nicht vor Schweiß, weil man sich gerade so verausgabt hat. Auch dies ein Pluspunkt finde ich, da es ansehnlich ist und man trotzdem am nächsten Tag den Muskelkater spürt.

An und für sich ist es also eine gute Alternative zum doch eher stressigen und pulstreibenden Kraft- oder Ausdauertraining. Man muss sich aber meiner Meinung nach auf die Entspannung einlassen können. Ist man generell gerade unter Druck, kann man sich bei kreisenden Gedanken nur schwer auf die Übungen und Atmungstechniken konzentrieren.

Lieben Dank fürs Lesen!

Eure Leslie