Exploring Koh PhiPhi with Holiday Inn

Für die Überfahrt nach PhiPhi Island mussten wir zunächst zum Pier auf der andere Seite von Phuket fahren. Ich kann euch für den Transfer und die Fähre die Phuket Travel Company empfehlen. Wir haben erst am Tag vor unserer Abreise dort angerufen und der englischsprachige Support hat uns alles erklärt. Es gibt mehrere Fähren, aber diese ist die günstigste, die wir finden konnten. Für 800 Bath, also knapp 20€, wird man mit dem Shuttle vom Hotel abgeholt und mit der Fähre nach PhiPhi gebracht. Die Überfahrt dauert ca. anderthalb Stunden. Vor Ort gibt es keine PKW´s, sondern nur Zweiräder oder Taxiboote. Meine Empfehlung für einen schönen Tagesausflug: Nehmt euch ein Taxiboot und lasst euch den ganzen Tag um die Insel fahren. Ihr bezahlt 1400 Baht, also knapp 35€, für bis zu 4 Personen und werdet dafür an die schönsten Plätze der Insel gefahren. Wir hatten dieses mal leider nur zwei Tage Zeit und beschränkten uns daher auf das Ausflugsangebot des Hotels.

Before we could transit to PhiPhi Island, we had to drive to the pier on the other side of Phuket. I can recommend the Phuket Travel Company for your transit. We called them one day before our departure and the english speaking support explained everything to us. There are different ferries, but his one was the cheapest we could find. They pick you up at your hotel with a shuttle and bring you to PhiPhi with the ferry for 800 bath or 20€. The transit lasts about one and a half hours. On the island there are no cars, just motorbikes and taxiboats. My recommendation for a great daytrip: Take a taxiboat that drives you around the island and shows you the best places. You have to pay about 1400 baht or 35€ for up to 4 persons. Unfortunatly we didn´t have enough time to do it this time. So we took advantage of the hotels activity programm.

Am Holiday Inn Resort angekommen wurden wir zunächst wieder mit einem kalten Getränk begrüßt. Da wir zuvor keine guten Erfahrungen mit dem thailändischen Eiswürfeln gemacht haben (Marc hat sich nach dem Genuss eines Eiskaffees in Phuket Town einen Tag lang die Seele aus dem Leib…), nahmen wir einen Höflichkeitsschluck und ließen das leckere Getränk schweren Herzens stehen. Dann wurden wir vom Hotelmanager auch schon zu unserer direkt am Strand gelegenen Hütte geführt. Das Interieur war, bis auf das schön dekorierte Bett, eher unspektakulär. Aber darauf kam es auch überhaupt nicht an, denn vom Fenster aus konnte man direkt aufs Meer schauen und der Strand lag nur 10 Schritte von unserer Haustür entfernt. Aufstehen und ins Meer springen – ein Traum!

As we arrived at the Holiday Inn resort, we were welcomed with a cold drink. We have made some bad experiences with thai icecubes before (Marc had a iced coffee in Phuket Town and felt totaly sick for the rest of the day), so we just took a sip of courtesy from the very tasty drink. The hotelmanager led us to our beachfront bungalow. The bed had been decorated beautifully. The interior itself was not very spectacular. But that wasn´t the reason to come here, it was the perfect location. We could see the ocean from our window and only had to walk 10 steps to the beach. Waking up and jumping into the ocean – a dream!

Holiday Inn KohPhiPhi Thailand - by Leslie Huhn

Nachdem wir den ersten Tag einfach am Strand genossen haben, hat sich am nächsten Tag der Activity Manager Mr. Mee um uns gekümmert. Um 10:30 Uhr hatte er einen privaten Yogakurs mit Kat für uns eingeplant. Die Übungen waren perfekt, um schwungvoll in den Tag zu starten. Dabei den Wellen zu lauschen und den Blick über das Meer schweifen zu lassen war einfach traumhaft. Da könnt´ ich mich dran gewöhnen ;).

We enjoyed the first day at the beach, because activity Manager Mr. Mee set up a sporty schedule for the next day. At 10:30 am we had a private yoga class with Kat. The excercises had been perfect for an energetic start to the day. Listening to the waves while doing yoga is wonderful. I really could get used to this ;).

Yoga course at Holiday Inn - KohPhiPhi, ThailandYoga course at Holiday Inn - KohPhiPhi, Thailand Yoga course at Holiday Inn - KohPhiPhi, Thailand Yoga course at Holiday Inn - KohPhiPhi, Thailand

Im Anschluss an die Yogastunden, durften wir mit Mr. Mee eine Kanutour zum nächstgelegenen Strand unternehmen. Nach sehr anstrengenden 35 Minuten kamen wir am Ziel an. Von hier aus hatte man einen atemberaubenden Blick auf die bizarren Felsformationen für die Koh PhiPhi bekannt ist. Gerne hätten wir auch eine Wandertour zum Aussichtspunkt unternommen, dafür reichte aber leider unsere Zeit nicht mehr. Also machten wir uns nach einem Spaziergang durch den „Ort“ (hier gab es auch einige Restaurants und Geschäfte) wieder auf den Rückweg. Dabei hielten wir noch an einer herrlichen, kleinen Bucht und verschafften uns eine Abkühlung von der brennenden Sonne. Zuvor hat uns Mr. Mee noch mit Sonnenschutzfaktor 100 versorgt (ich wusste gar nicht, dass es das überhaupt gibt). Den danach geplanten Schnorchel Ausflug sagten wir aufgrund von Hunger ab :D. Nach dem Essen schnorchelten wir einfach selbst an den Korallen direkt vor dem Hotel und konnten auch hier schon viele kleine Fische und einige Krebse im glasklaren Wasser entdecken.

Following the yoga class we did a canoe tour with Mr. Mee to the nearest beach. After 35 pretty exhausting minutes we arrived at our destination. From this location we had a stunning view of bizarre rock formations Koh PhiPhi is popular for. We would have loved to do a hike to the viewpoint, but unfortunatly we didn´t have enough time. After a short walk arround the place (there were some restaurants and shops) we returned to the canoe. On our way back we stopped at a beautiful, little bay to cool down a little from the burning sun. Mr. Mee gave us sunscreen with protection factor 100 (I didn´t know that this even exists). On our arrival we canceled the snorkeling trip that was planed for the afternoon due to great hunger :D. After lunch we went snorkeling on our own and discovered small fish and crabs on the corals in front of the hotel. The water was very clear and had a perfect temperature (almost a little too warm ;)).

Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn Kajaking at KohPhiPhi with Holiday Inn - by Leslie Huhn

Nach einem leckeren Abendessen im Hotelrestaurant (es gab hier insgesamt nur 4-5 Restaurants, die man ohne Bootsfahrt erreichen konnte) zogen wir uns in unseren Beachfront Bungalow zurück und schauten uns die Berichte über das gerade stattfindende Brexit Referendum an. Am nächsten Morgen mussten wir wieder Lebewohl sagen. Am riesigen Frühstücksbuffet schlemmten wir noch einmal frische Waffeln, Obst, Croissants und vieles mehr, bevor es mit der Fähre wieder Richtung Phuket ging. Für 100 Baht zusätzlich, brachte uns das Shuttle dann vom Pier aus auch direkt zum Airport. Diesen Service solltet ihr auf jeden Fall nutzen, da ein Taxi für die gleiche Strecke knapp 1000 Baht kostet.

After a delicious dinner in the hotel restaurant (there are just like 4-5 restaurants in the whole area, that you can reach without taking a taxi boat) we went back to our beachfront bungalow and were watching the reports about the Brexit vote that took place at this day. On the next day it was time to say goodbye. We were feasting waffles, fruits, croissants an much more at the rich breakfast buffet on more time, before we had to enter the fairy again. Arriving in Phuket the shuttle brought us directly to the airport. If you book this service prior to your trip it only costs 100 baht, which is a great offer compared to around 1000 baht that you normaly have to pay for the distance.

Travelblogger, Model, Fashionblogger, Travelblog, Fashionblog - Leslie Huhn

Vielen Dank an das gesamte Holiday Inn PhiPhi Team für die Einladung und den tollen Aufenthalt! Ganz besonders möchte ich mich noch bei Khun Mee für den unterhaltsamen und sportlichen Tag bedanken.

Thanks a lot to the whole Holiday Inn PhiPhi Team for the invitation and the wonderful stay!
Especially I´d like to thank Khun Mee for the entertaining and sporty day!

Best Luxury Resort -Kata Rocks- in Phuket, Thailand

Als ich die Einladung zu diesem Resort bekam und mir die Website anschaute war ich erst einmal platt. Das Kata Rocks ist eines der luxuriösesten Resorts der ganzen Insel. Dabei gibt es auf Phuket einerseits die klassischen Luxushotels mit viel Holz, Butlern usw.. Das Kata Rocks setzt dagegen auf modernen Luxus. Man kann fast alles in der Villa mit einem iPad bedienen, die Fernseher hängen von der Decke und die Fronten der Häuser sind komplett verglast. Insgesamt gibt es nur 34 Villen, die in die Felsen direkt am Meer gebaut wurden, wodurch man auch bei voller Auslastung noch sehr privat ist. Neben dem schönsten Hotel Pool, den ich je gesehen habe, hat jede Villa auch nochmals einen eigenen Infinity Pool.

As I received the invitation for this resort and took a look at the website, I was stunned. Kata Rocks is one of the most luxurious resorts on the whole island. In Phuket you find the classic luxury hotels with lots of wood, butlers, etc.. The Kata Rocks focuses on modern luxury. You can manage almost everything inside the villa with an iPad, the tv´s are attached on the ceiling and the villa front is completly glass. There are 34 villas in total, that had been built into the rocks close to the ocean. That´s why you are always very private, even if the resort is totally booked. Besides the most beautiful hotel pool I´ve ever seen, every villa also has it´s own private infinity pool.

IMG_6900-1 bea kleinIMG_6420 IMG_6412

Infinity Pool Kata Rocks - by Leslie Huhn

Main Infinity Pool – Kata Rocks

IMG_6864 bea klein

Wir kamen also mit dem Taxi an (für 10 km zahlt man hier ca. 5€) und wurden direkt von drei lächelnden Mitarbeitern begrüßt und in die helle Lobby begleitet. Dort durfte ich dann an einem Handwasch Ritual teilnehmen, das wie man mir erklärte normalerweise bei Familienmitgliedern, die man lange nicht gesehen hat, angewendet wird. Das mit Blüten bestreute Wasser duftete herrlich und die Zeremonie war ein toller Willkommensgruß.

We arrived with the taxi (you have to pay about 5€ for 10km) and three smiling staff members welcomed us heartly and escorted us to the bright lobby. The first thing I did there was a handwashing ritual, that thais normaly execute for family members, that return after a long trip. The water was filled with blossoms and had a wonderful scent. So the ceremony was a great welcome.

Welcome at Kata Rocks - by Leslie Huhn

Dann ging es auch schon (mal wieder im Golfcart) durch enge Pfade und über steile Hänge zu unserem Ocean View Loft. Geflasht von den Villen, der Aussicht und der Natur, stand ich nun vor der Tür zu meinem Feriendomizil. Als die Tür aufging war ich einfach überwältigt. Das große Wohnzimmer und die High-End Küche waren einfach atemberaubend. Die nette Mitarbeiterin führte uns durch das Haus und zeigte uns sämtliche Gadgets, Funktionen und Knöpfe. Alles konnte ich mir nicht merken aber es gab beispielsweise einen Smart TV, Musik auf der Terrasse oder im Bad, eine versteckte Dunstabzugshaube, verschiedene Lichteinstellungen, Whirlpoolfunktion im Pool, Badewanne mit Meerblick, und, und, und. 134 qm purer Luxus und ich dachte nur, dass ich das mit jeder Faser einfach genießen muss. Wer weiß, wann ich je wieder die Möglichkeit haben werde in so einem Loft zu wohnen.

Shortly after we were driven (again in a golfcart) through narrow paths and steep slopes to our Ocean View Loft. Impressed from the villas, the view and the nature, I stood in front of the door to my holiday home. As the door opened I was overwhelmed. The large livingroom and the high-end kitchen were breathtaking. The kind staff member led me through the house and showed me all of the gadgets, functions and buttons. I couldn´t memorize everything, but there was for example a smart tv, music for the terrace or the bathroom, a hidden extractor hood, different light settings, whirlpoolfunction, bathtub with ocean view, and on and on. 134 sqm of pure luxury and I just thought, that I need to enjoy it with evey fiber of my body and soul. Who knows when I will ever have the possibility to live in such a loft again.

Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn IMG_6848Kata Rocks Villa - by Leslie Huhn

Viel Zeit zum Genießen blieb allerdings nicht, das Hotel Management hatte nämlich einen straffen Zeitplan für uns vorgesehen. Um 16 Uhr hatten wir eine private Thai Cooking Class in unsere Küche. Der Koch Tam und sein Assistent Nat haben daraus ein lustiges, informatives und extrem leckeres Erlebnis gemacht. Endlich kenne ich die Kniffe und Tricks, um ein original thailändisches Red Curry zuzubereiten oder einen überraschend köstlichen Pomelosalat zu machen. Die Nachspeise (in Kokosmilch gebratener Klebereis mit Mango, eingerollt in Frühlingsrollenteig) werde ich auf jeden Fall auch zu Hause ausprobieren und meiner Familie servieren (die freuen sich schon ;)).

There wasn´t too much time to enjoy, because the hotel management created a tight schedule for us. At 4pm we had a private thai cooking class in our kitchen. The chef Tam and his assistend Nat made it a funny, informative and delicious experience. Finally I know the tricks and knacks to prepare an original Red Thai Curry or a surprisingly tasty Pomelosalat. I will definitly cook the desert (sticky coconut rice with mango, wrapped as a spring roll) at home for my family.

IMG_6493 IMG_6500 IMG_6518 IMG_6535 Kopie IMG_6553

Nachdem wir die Reste in Tupperschüsseln verpackt und für die nächsten Tage im Kühlschrank verstaut hatten, genossen wir den lauen Abend an unserem Pool. Nach einer sehr entspannten Nacht und einem herrlichen Blick über die Andaman See beim Aufstehen, freute ich mich schon aufs Frühstück. Neben einem Buffet mit reichlich Obst, frischen Säften, Müsli und mehr, konnte man sich frische Gerichte bestellen. Selten habe ich so ein gutes und außergewöhnliches Frühstück genossen. Marc hatte Egg Benedict Thai Style und ich bestellte mir ein vegetarisches Sandwich mit Salat, Avocado, grünem Spargel und Ricotta.

After having stowed the remains in some boxes and put them in the freezer, we enjoyed the mild evening in our pool. The night was very relaxing and I woke up with the wonderful view of the Andaman Sea. I was already excited about the breakfast. Besides a buffet with lots of fruits, fresh juices, cereals and more, you also had a à la carte menu. It was one of the best breakfasts for a long time. Marc had Egg Benedict Thai Style and I ordered a vegetarian sandwich with lettuce, avocado, green asparagus and ricotta.

 

Um 13:30 trafen wir uns mit dem Marketing Manager des Hotels, der gerade aus Bangkok angereist war und besichtigten das Areal und die gewaltige Penthouse Villa. Mit 5 Schlafzimmer finden hier bis zu 10 Personen Platz. Vor allem über Weihnachten und Silvester ist diese Unterkunft besonders beliebt (und deshalb auch knapp doppelt so teuer wie in der Low Season). Michael gab uns einige Infos zur noch sehr jungen Geschichte des Resorts (seit 2013), über den englischen Gründer und Yachtfan (die Villen ähneln von außen großen Superyachten) und die Kaufmöglichkeiten der Häuser. Wenn man möchte und knapp 1.000.000€ übrig hat, kann man hier auch dauerhaft wohnen. Das ist nämlich der Preis für die „günstigste“ Villa des Resorts. Falls man nicht ganzjährig auf Phuket wohnen möchte, kann die Villa ganz normal vermietet und dadurch Einnahmen erzielt werden. Naja, das ist wohl eher etwas zum Träumen, aber nur wer große Ziele hat auch die Chance Großes zu erreichen.

At 1:30 pm we met the marketing manager of the resort, who just arrived from Bangkok and showed us the areal and the enermous penthouse villa. With five bedrooms you can live here with up to 10 people. The villa is very popular on the days around christmas and new year (and costs around double the price in comparison to the low season). Michael gave us some information about the still young history of the resort (opened 2013), about the english founder and yachtfan (the villas design have been inspired by big super yachts) and the possibility of buying the houses. If you are interested and have spared around 1 000 000€, you can live her permanently. That is the price for the „cheapest“ villa. If you don´t want to live on phuket for the whole year, you can still rent the villa and achieve earnings. Well, it might be a big dream, but only the ones with great goals, have the chance to reach great results.

Direkt im Anschluss an die Resortführung durfte ich das preisgekrönte Spa und eine der beliebtesten Behandlungen testen. Gerade ein Tag vor unserer Ankunft wurde der Spa Bereich zum zweiten Mal in Folge mit den World Spa Award ausgezeichnet und das merkte man mit jeder Sekunde. Es begann bei der Begrüßung mit einem kalten Getränk aus Rosella, dass verjüngend wirken soll, dem dezenten Blumenduft, der perfekten Raumtemperatur und der Einweisung in die verschiedenen Massagepraktiken und Anwendungsmöglichkeiten. Als die Behandlung beendet war fühlte ich mich tiefen entspannt und wie neu geboren.

Right after the resort tour, I was invited to try the award-winning spa. Just one day before my arrival, the spa has been awarded with the World Spa Award for the second year in a row and I knew why with every second I spent there. It started with a cold welcome drink made from Rosella, which shall have an rejuvenating effect. Then there was a smell of blossoms everywhere, the perfect room temperatur and the instruction about the different treatments and massages. As I was finished with the treatment I felt completly relaxed and as if reborn.

Am Abend trafen wir uns dann erneut mit Michael auf einen perfekt gemixten Cocktail und ein paar leckere Tapas. Wir plauderten über die Zukunft des Marketings, über Instagram, Blogger und die Hotelbranche. Wir verbrachten einen tollen Abend, bei dem etwas Wehmut über den kommenden Abschied aus unsere Poolvilla mitschwang.

In the evening we met Michael again, had a perfectly mixed cocktail and some delicious tapas. We were chatting about the future of marketing, about Instagram, bloggers and the hotel industry. We had a fantastic evening, even when being a little wistful about the upcoming farewell from our poolvilla.

Am nächsten Morgen genossen wir noch einmal das Frühstück, schwammen eine Runde durch den großen Hauptpool und machten uns dann mit einer Träne im Auge auf den Weg nach Koh Phi Phi.

In the next morning we enjoyed the breakfast one more time, went swimming in the large main pool and got our stuff packed for our trip to Koh Phi Phi.

Ich möchte mich ganz herzlich bei Michael Nurbatlian vom Kata Rocks Resort & Residences für die Einladung und bei Tam für den spannenden Kochkurs bedanken.

I´d like to thank Michael Nurbatlian from Kata Rocks Resort & Residences cordially for the invitation and Tam for the exciting cooking class.

Rent a loft in Phuket, Thailand

! english version = blue !

Auf Phuket war ich mit meinem Partner, Fotografen und Manager Marc unterwegs. Für die erste Nacht haben wir uns einfach zu irgendeinem Hotel in Patong fahren lassen, denn das eigentliche Hotel war erst für den nächsten Tag gebucht.
Da es beim Check-Out aus unserem ersten Hotel regnete, schnappten wir uns das erst beste TukTuk (kleines thailändisches Fahrzeug) und machten uns auf den Weg zu den BYD Lofts. Das Personal des 4 Sterne Hotels war zwar etwas verwundert über die Anreise in dem bunten Fahrzeug, dass normalerweise nur ein Touristengag ist, wir ließen uns aber nichts anmerken. Wir wurden sehr nett mit alkoholfreien Drinks empfangen und direkt auf unser Loft im zweiten Stock gebracht. Ich glaube die Bilder sprechen für sich selbst. Die hochmoderne Küche, der große Balkon, das stylische Wohnzimmer und das gemütliche Schlafzimmer – einfach Wow! Ach ja, und das komplett verspiegelte Badezimmer war natürlich auch nicht schlecht. Die Obstschale wurde täglich mit exotischen Früchten gefüllt und das Trinkwasser war, wie fast überall in Thailand, inklusive. Ich war schon einige Male in einem Loft, anstelle eines Hotelzimmers und muss sagen, dass mir das richtig gut gefällt. Man hat reichlich Platz sich zu entfalten, kann sich etwas kochen oder warm machen. Außerdem kann man mit tollem Ausblick am Schreibtisch arbeiten oder sich gemütlich auf das Sofa knallen.

Bedroom BYD Lofts - Travelblog by Leslie HuhnModel Leslie Huhn at BYD Lofts Phuket

by Leslie Huhn by Leslie Huhn

I was spending my time on phuket with my partner, photographer and manager Marc. For the first night we just asked a taxi driver to bring us to any hotel in Patong, because our actual hotel was only booked from the day after.
It was a rainy day, as we had to check out from our first hotel, so we took the first TukTuk (small Thai vehicle) that came along the road and made our way to the BYD Lofts. The crew of the 4-stars hotel was a little confused about our arrival with that colorful vehicle, that is normally only used as a tourists attraction. We had a very warm welcome with some non-alcoholic drinks and were guided to our loft on the 2nd floor. I think the pictures show it better then I can explain it. The modern kitchen, the large balcony, the stylish livingroom and the relaxing bedroom – just Wow! Oh well, and the totally mirrored bathroom was also wonderful. The fruitbowl was filled up with fresh exotic fruits daily and the drinking water was, as almost everywhere in Thailand, complimentary. I had been to a loft instead of a hotel room several times now and I have to say that I like it very much. You have got lots of space, you can cook yourself a meal or just heat something up. Additionally you have the possibility to work at your desk with a great view or chill down on your sofa.

BYD Lofts - Reiseblog by Leslie Huhn BYD Lofts - Travelblog by Leslie Huhn Travelblogger Leslie Huhn

Das Besondere an den BYD Lofts ist, dass es im Gegensatz zur klassischen Ferienwohnung, trotzdem Personal und Service gibt. All unsere Wünsche (Blumen für die Fotos, frisches Obst, ein Verlängerungskabel…) wurden super schnell, extrem nett und ohne zusätzliche Kosten erfüllt. Das Frühstück war zwar nicht riesig, aber dennoch mit allem bestückt was man braucht. Pancakes, French Toast oder Eier wurden immer auf Bestellung frisch zubereitet.

The special thing with BYD Lofts is, that you still have the comfort of staff and service. All of our demands (flowers for the pictures, fresh fruits, an extension cable…) were fulfilled super fast, very kind and without additional costs. The breakfast was not too large, but still assembled with everything you need. Pancakes, french toast or eggs were freshly cooked on demand.

13599061_1305109129518076_1609095075_n 13607933_1305109109518078_109577693_n 13618080_1305109099518079_742923628_n

Nach dem Frühstück hatte das Hotel einen eigenen Fotografen engagiert, um Bilder für die Social Media Pages aufzunehmen. Nachdem wir das komplette Loft abgeshootet hatten, ging es noch an einen ganz besonderen Ort, den Rocks am nördlichen Ende von Patong Beach. Trotz Wind und Regen (oder gerade deswegen) sind einige wunderbare Bilder entstanden.
Mein absolutes Highlight war dann der Rooftop Pool auf dem Hoteldach. Hier konnte ich in Mitten des stressigen Großstadtdschungels entspannen (und natürlich viele tolle Bilder shooten).
Die Lage des Hotels ist einfach perfekt. In einer Seitenstraße gelegen bekommt man vom wilden Verkehr und dem nächtlichen Treiben nichts mit. Dennoch ist man mitten im Zentrum von Patong und in wenigen Minuten zu Fuß in der berühmten Bangla Road oder am langen Sandstrand. Wenn ihr also den Mix aus Entspannung, Shopping und Nachtleben sucht, dann seid ihr hier genau an der richtigen Adresse. Natürlich muss für die Lofts auch das nötige Kleingeld vorhanden sein, aber auch zwei oder drei Tage sind schon ein echtes Erlebnis.

After the breakfast I had a fotoshooting for the blog and the hotels social media pages with a thai photographer. We have been shooting through the complete loft and went to a very special place then, the rocks at the northern end of patong beach. Despite wind and rain (or maybe because of that) we took some fantastic pictures.
My definite highlight was the rooftop pool on the hotels roof. At this place I could relaxe in the middle the stressful city jungle (and for sure take a lot of nice pictures).
The hotel is perfectly located in a side road where you don´t notice the wild traffic and the nighlty activities. But it is still in the centre of Patong just a few steps away from the famous Bangla Road or the long beach. So if you are looking for the mix of relaxing, shopping and nightlife, this is absolutely the place to be. For sure you do need a little money to stay here, but also two or three nights are already a pleasure.

Model Leslie Huhn

Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei Khun Pimsuwan und Khun Bank vom BYD Lofts Boutique Hotel & Serviced Apartments für die Einladung und beim kompletten Personal für die Gastfreundschaft bedanken!

I would like to thank Khun Pimsuwan and Khun Bank from BYD Lofts Boutique Hotel & Serviced Apartments for the invitation and the whole staff for being so hospitable!

Hamburg City Trip

Wie ich euch bereits in meinem letzten Blogpost berichtet habe, durfte ich zwei atemberaubende Musicals in den schönsten Theatern Hamburgs erleben. Selbstverständlich ließ ich mir dabei die Gelegenheit nicht entgehen, noch zwei Tage durch die wunderschöne Hansestadt zu schlendern. Für diese Zeit durfte ich im Holiday Inn Hamburg übernachten. Von meinem Executive Room im 16. Stock, hatte ich einen traumhaften Blick über die Elbe, bis hin zur City Skyline mitsamt der nie fertigen, aber dennoch bereits prächtig glänzenden, Elbphilharmonie. Der große Schreibtisch direkt am Fenster war optimal, um noch Abends die tagsüber aufgenommenen Bilder in aller Ruhe zu bearbeiten. Die Minibar war mit kühlen Getränken bestückt und kostenfrei.

Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn

Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn

Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn Holiday Inn Hamburg - by Leslie Huhn

Nach dem Einchecken machte ich mich mit dem Auto auf den Weg Richtung Innenstadt. Als Geheimtipp wurde mir das Parkhaus Hühnerposten empfohlen. 4 Stunden parken kostet hier 4€ und ein Tagesticket 10€. Dafür, dass das Parkhaus in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof und damit im City Zentrum liegt, ein absolut fairer Preis (fährt man ins falsche Parkhaus, kann man in Hamburg durchaus auch für bis zu 3€/Stunde parken). Raus aus dem Parkhaus und herrlichster Sonnenschein, wie ihn Hamburg wahrscheinlich nur zwei mal im Jahr sieht, strahlt mir entgegen. Ich habe mich schon auf Regen und graue Wolken eingestellt, wurde aber vom Hamburger Sonnenschein bei 27 Grad wärmstens (im wahrsten Sinne des Wortes) empfangen. Google Maps führte mich an kleinen Geschäften und tollen Gebäuden zielstrebig gen Rathaus. Auf dem Weg dort hin machte ich noch halt in einem italienischen Imbiss, unweit der Europapassage, in dem es sämtliche Nudelvariationen für 4.50€ gab. Ich entschied mich für eine Flusskrebsvariante und war erstaunt von der großen und leckeren Portion. Ich hatte für ein gutes Essen in Hamburg locker mit dem doppelten Preis gerechnet. Gut gestärkt erkundete ich die zahlreichen Geschäfte der Innenstadt, die in der Sonne funkelnde Außenalster, die eindrucksvollen Gebäude rund um den Rathausplatz und die historische Speicherstadt. Dabei lernte ich auch etwas über die Hochwasser, die bereits mehrfach zu schweren Überflutungen geführt haben (zuletzt 2013) und wie sich die Stadt davor schützt. Ich erfuhr, dass durch die zahlreichen Lagerhallen der Speicherstadt, Hamburg als europaweit größter Zwischenhändler für Orientteppiche gilt und eine der größten afghanisch-iranischen Gemeinschaften außerhalb Asiens hier zu Hause ist. Außerdem verwirklicht Hamburg mit dem Bau der Hafencity gerade eines der größten städtebaulichen Projekte in Deutschland und möchte damit für bis zu 100 000 Menschen Arbeits- bzw. Wohnraum direkt an der Elbe schaffen. Wenn ich eine neue Stadt besuche, versuche ich immer möglichst viel darüber zu erfahren. Das betrifft sowohl die Vergangenheit, als auch die Zukunft des Ortes. Ich habe das Gefühl, so bekommt man ein besseres Verständnis für die Menschen und Traditionen der jeweiligen Stadt oder des jeweiligen Landes.


Hamburg - by Leslie Huhn

Am späten Nachmittag taten mir die Füße weh und entschloss mich zurück zum Hotel zu fahren. Ich wollte sowieso noch etwas Sport machen und den Tag danach in der Sauna ausklingen lassen. Im Zimmer angekommen, war die Klimaanlage ausgefallen und die Abendsonne knallte unerbittlich in mein Zimmer. Es wurde sofort ein unheimlich netter Techniker hoch geschickt, der das Problem aber leider nicht lösen konnte. Auch der Wechsel in ein anderes Zimmer war aufgrund der vollen Auslastung des Hotels nicht möglich. Also beschloss ich die Sportsachen anzuziehen und mich erst einmal in den Fitnessraum zu begeben. Wie ihr vielleicht auf meinen Snaps gesehen habt, lag auch hier die Raumtemperatur bei 34 Grad. Als Improvisationstalent beschloss ich einfach einen Treppenlauf zu machen. Einmal 16. Stock und zurück und wieder hoch und wieder zurück. In einem Hotel mit Fahrstuhl braucht man auch keine Angst zu haben, dass man im Treppenlauf anderen Menschen begegnet, denn selbst die Gäste im zweiten Stock benutzen ja meist eher den Lift als die Treppen. Da sich die Dämmerung langsam über Hamburg zog und etwas kühlere Luft mit sich brachte, konnte ich es auch im Hotelzimmer wieder aushalten. Als kleine Entschuldigung für die defekte Klimaanlage erwartete mich eine eiskalte Flasche Sekt auf dem Zimmer. Aber nach einer kalten Dusche im stilvoll gestalteten Badezimmer, fiel ich erschöpft ins Bett und schlief auf der dicken Matratze wie ein Baby. Am nächsten Morgen genoss ich noch ein fantastisches Frühstück im süßen Nordcoast Kaffee, in welches ich von der Foodguide App eingeladen wurde, und verputzte dabei meine erste (aber sicher nicht meine letzte) Acaibowl. Dann ging es auch schon wieder Richtung Leipzig, Koffer umpacken, denn 8 Tage später hebt mein Flieger nach Phuket ab.

Hamburg - by Leslie Huhn

Vielen Dank an das Holiday Inn Hamburg für die Einladung und an das freundliche Personal, die versucht haben mir den Aufenthalt, trotz der defekten Klimaanlage, so angenehm wie möglich zu gestalten.

Prizeotel Hamburg – Design, Citynähe und leckere Snacks

Prizeotel - Leslie Huhn

! english version = blue !

Kaum in Hamburg angekommen, hat mich auch schon der Verkehr gefressen. Nach einer zähen halben Stunde im Hamburger Feierabendverkehr, erreichte ich dann endlich das zentrumsnah gelegene Prizeotel Hamburg City. Von Außen sah das Gebäude bereits sehr modern aus, aber bei 2 Sternen, habe ich erst einmal nicht zu viel erwartet. Die große, farbenfrohe Lobby hat mich jedoch gleich positiv überrascht. Durch eine leuchtend pinkne Schiebetür machte ich den ersten Schritt in das Hotel und erblickte direkt die Loungemöbel im Men in Black Stil, futuristisch designte Stühle und überall pinke Farbakzente. Der tolle erste Eindruck wurde durch eine super freundliche und sehr persönliche Begrüßung bestätigt.

Not even a minute in Hamburg and I have already been caught by the traffic. After beeing stuck for half an hour in the hamburg end of work traffic, I have finally reached the Prizeotel Hamburg City, that is very close to the city center of Hamburg. The building looked very modern, but I didn´t excpect too much from a 2 Stars hotel at first. The great, colorful lobby was a positive surprise. I made my first step into the hotel through a pink sliding door and spotted the men in black style lounge furniture, futuristic chairs and pink color accents everywhere. The wonderful first impression has been confirmed by a super friendly and very personal welcoming.

pink door

(Bitte entschuldigt die schlechte Qualität des Handybildes am Abend. || Please excuse the bad quality of my mobile phone by night.)

Ich war (wie immer!) schon etwas spät dran und musste mich deshalb beeilen, um noch ein paar tolle Bilder im Hotelzimmer zu schießen. Im 5. Stock angekommen – wieder Pink. Nicht gerade meine Lieblingsfarbe, aber hier dennoch sehr stilvoll eingesetzt. Und durch die zuckerwatten pinke Tür setzte ich den ersten Schritt in mein Zimmer. Die Einrichtung ist top modern, kreativ designt und kann mit so manchem 4 Sterne Haus locker mithalten. Ich werfe mich obligatorisch auf das XXL Bett mit Federkernmatratzen und springe kurz freudig darauf herum (natürlich nur zu Testzwecken :P).
Neben dem Bett hat mich vor Allem ein Feature überzeugt; die Fußbodenheizung im Bad. Ich bin nämlich eine kleine Schnattertante und drehe Ende September schon die Heizung auf, wenn die Temperaturen wieder unter 20 grad fallen.
Aber dann geht´s auch schon ans Shooting. Gar nicht so einfach einen passenden Spot zu finden. Nach 2,5 Stunden und 5 verschiedenen Einstellungen ist es aber geschafft. Es ist natürlich schon etwas schade, wenn man hundert Bilder aufnimmt und letztendlich nur 1 oder 2 ausgewählt und gepostet werden. Der Rest verschwindet meist für immer auf einer Festplatte und keiner bekommt die Bilder je zu Gesicht (Auch nicht ihr ;)). Aber so ist das nun mal, wenn man immer auf der Suche nach dem “perfekten” Bild ist (das es in Wirklichkeit gar nicht gibt).

I have been (like always!) a little late, so I had to hurry, to still get some nice pictures in my room. Arriving on the 5th floor – again pink. Not really my favored color but they used it in style. So I stepped through that cotton candy colored door into my room. The interior was very modern, creativly designed and could definitly keep up with a 4 stars house. So I throw myself on the XXL Bed, thats is equipped with a spring core mattress and see my self jumping up and down in the next moment (just for testing purposes of course ;P).
Besides the cozy bed, there was one feature that convinced me – the floor heater in the bathroom. You have to know that I have always got frosty feet and turn up the heater already at the end of september, when the temperatur falls under 20 degrees celsius. But we had to start the shooting now. It was not as easy as we thought to find a fitting spot. After 2,5 hours and 5 different sets we were finally done. I have to say that it is pretty sad, if you are taking like 100 pictures and at the end you will only post 1 or 2 of them. The rest disappears almost forever on a hard drive and no one ever gets to see them (not even you ;)). But that´s the issue when you are always looking for the “perfect” picture (that doesn´t exist in reality).

Bedroom

Naja, genug abgeschweift :D, danach ging es schnell (wie auch sonst…) in die Lounge, um die nach eigenen Angaben legendären Burger zu kosten. Für mich gab es die vegetarische Falaffel Burger Variante und was soll ich sagen? Um es mit den Worten von Mr. Stinson zu beschreiben: Der Burger war wirklich legen… (mit hammergeiler Sauce, frischem Gemüse, fluffigem Brötchen, knusprigen Nachos, warte drauf es kommt gleich)…där! Den solltet ihr auf jeden Fall mal testen, wenn ihr in Hamburg seid.

Well, that was enough story of the theme :D, so I went on very fast (what else…) to the lounge, to taste the supposedly legendary burger. I had the vegetarian falaffel burger and what shall I say? To describe it with the words of Mr. Stinson: That burger was really legen… (with incredible sauce, fresh vegetables, fluffy bun, crunchy nachos, wait for it)…dary! You should definitly try this one, when you are in Hamburg.

Prizeotel - Leslie Huhn
Nachdem ich mich am nächsten Morgen auch noch am reichhaltigen und gut bestückten Frühstück (inkl. Matschbrötchen :D) bedienen durfte, begab ich mich glücklich und erholt zum Check-Out.
Vom Hotelmanager gab es noch ein paar nette Worte, sowie interessante Hintergrundinfos zum Architekten des Hotels und dann Schritt ich auch schon wieder durch die pinkne Pforte, durch die ich meine Kurzreise auch begonnen hatte.

After also trying the rich and tasty breakfast (including a “Matschbrötchen” :D), I went completely happy and relaxed to the check-out.
I had a very kind smalltalk with the hotelmanager about the architect of the hotel, before I stepped out through the same pink gate, I started my short trip through.

Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn

Vielen Dank an das Team des Prizotel Hamburg! Meiner Meinung nach, ist das Hotel für ein 2-Sterne Budget Haus überdurchschnittlich gut ausgestattet und auf jeden Fall eine tolle Adresse für Kurztrips oder Geschäftsreisen nach Hamburg.

Many thanks to the Prizeotel Hamburg Team! In my opinion, this budget hotel is a 2 stars hous above average and a great address to stay for a short trip or a business trip to Hamburg.