Prizeotel Hamburg – Design, Citynähe und leckere Snacks

Prizeotel - Leslie Huhn

! english version = blue !

Kaum in Hamburg angekommen, hat mich auch schon der Verkehr gefressen. Nach einer zähen halben Stunde im Hamburger Feierabendverkehr, erreichte ich dann endlich das zentrumsnah gelegene Prizeotel Hamburg City. Von Außen sah das Gebäude bereits sehr modern aus, aber bei 2 Sternen, habe ich erst einmal nicht zu viel erwartet. Die große, farbenfrohe Lobby hat mich jedoch gleich positiv überrascht. Durch eine leuchtend pinkne Schiebetür machte ich den ersten Schritt in das Hotel und erblickte direkt die Loungemöbel im Men in Black Stil, futuristisch designte Stühle und überall pinke Farbakzente. Der tolle erste Eindruck wurde durch eine super freundliche und sehr persönliche Begrüßung bestätigt.

Not even a minute in Hamburg and I have already been caught by the traffic. After beeing stuck for half an hour in the hamburg end of work traffic, I have finally reached the Prizeotel Hamburg City, that is very close to the city center of Hamburg. The building looked very modern, but I didn´t excpect too much from a 2 Stars hotel at first. The great, colorful lobby was a positive surprise. I made my first step into the hotel through a pink sliding door and spotted the men in black style lounge furniture, futuristic chairs and pink color accents everywhere. The wonderful first impression has been confirmed by a super friendly and very personal welcoming.

pink door

(Bitte entschuldigt die schlechte Qualität des Handybildes am Abend. || Please excuse the bad quality of my mobile phone by night.)

Ich war (wie immer!) schon etwas spät dran und musste mich deshalb beeilen, um noch ein paar tolle Bilder im Hotelzimmer zu schießen. Im 5. Stock angekommen – wieder Pink. Nicht gerade meine Lieblingsfarbe, aber hier dennoch sehr stilvoll eingesetzt. Und durch die zuckerwatten pinke Tür setzte ich den ersten Schritt in mein Zimmer. Die Einrichtung ist top modern, kreativ designt und kann mit so manchem 4 Sterne Haus locker mithalten. Ich werfe mich obligatorisch auf das XXL Bett mit Federkernmatratzen und springe kurz freudig darauf herum (natürlich nur zu Testzwecken :P).
Neben dem Bett hat mich vor Allem ein Feature überzeugt; die Fußbodenheizung im Bad. Ich bin nämlich eine kleine Schnattertante und drehe Ende September schon die Heizung auf, wenn die Temperaturen wieder unter 20 grad fallen.
Aber dann geht´s auch schon ans Shooting. Gar nicht so einfach einen passenden Spot zu finden. Nach 2,5 Stunden und 5 verschiedenen Einstellungen ist es aber geschafft. Es ist natürlich schon etwas schade, wenn man hundert Bilder aufnimmt und letztendlich nur 1 oder 2 ausgewählt und gepostet werden. Der Rest verschwindet meist für immer auf einer Festplatte und keiner bekommt die Bilder je zu Gesicht (Auch nicht ihr ;)). Aber so ist das nun mal, wenn man immer auf der Suche nach dem “perfekten” Bild ist (das es in Wirklichkeit gar nicht gibt).

I have been (like always!) a little late, so I had to hurry, to still get some nice pictures in my room. Arriving on the 5th floor – again pink. Not really my favored color but they used it in style. So I stepped through that cotton candy colored door into my room. The interior was very modern, creativly designed and could definitly keep up with a 4 stars house. So I throw myself on the XXL Bed, thats is equipped with a spring core mattress and see my self jumping up and down in the next moment (just for testing purposes of course ;P).
Besides the cozy bed, there was one feature that convinced me – the floor heater in the bathroom. You have to know that I have always got frosty feet and turn up the heater already at the end of september, when the temperatur falls under 20 degrees celsius. But we had to start the shooting now. It was not as easy as we thought to find a fitting spot. After 2,5 hours and 5 different sets we were finally done. I have to say that it is pretty sad, if you are taking like 100 pictures and at the end you will only post 1 or 2 of them. The rest disappears almost forever on a hard drive and no one ever gets to see them (not even you ;)). But that´s the issue when you are always looking for the “perfect” picture (that doesn´t exist in reality).

Bedroom

Naja, genug abgeschweift :D, danach ging es schnell (wie auch sonst…) in die Lounge, um die nach eigenen Angaben legendären Burger zu kosten. Für mich gab es die vegetarische Falaffel Burger Variante und was soll ich sagen? Um es mit den Worten von Mr. Stinson zu beschreiben: Der Burger war wirklich legen… (mit hammergeiler Sauce, frischem Gemüse, fluffigem Brötchen, knusprigen Nachos, warte drauf es kommt gleich)…där! Den solltet ihr auf jeden Fall mal testen, wenn ihr in Hamburg seid.

Well, that was enough story of the theme :D, so I went on very fast (what else…) to the lounge, to taste the supposedly legendary burger. I had the vegetarian falaffel burger and what shall I say? To describe it with the words of Mr. Stinson: That burger was really legen… (with incredible sauce, fresh vegetables, fluffy bun, crunchy nachos, wait for it)…dary! You should definitly try this one, when you are in Hamburg.

Prizeotel - Leslie Huhn
Nachdem ich mich am nächsten Morgen auch noch am reichhaltigen und gut bestückten Frühstück (inkl. Matschbrötchen :D) bedienen durfte, begab ich mich glücklich und erholt zum Check-Out.
Vom Hotelmanager gab es noch ein paar nette Worte, sowie interessante Hintergrundinfos zum Architekten des Hotels und dann Schritt ich auch schon wieder durch die pinkne Pforte, durch die ich meine Kurzreise auch begonnen hatte.

After also trying the rich and tasty breakfast (including a “Matschbrötchen” :D), I went completely happy and relaxed to the check-out.
I had a very kind smalltalk with the hotelmanager about the architect of the hotel, before I stepped out through the same pink gate, I started my short trip through.

Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn Prizeotel - Leslie Huhn

Vielen Dank an das Team des Prizotel Hamburg! Meiner Meinung nach, ist das Hotel für ein 2-Sterne Budget Haus überdurchschnittlich gut ausgestattet und auf jeden Fall eine tolle Adresse für Kurztrips oder Geschäftsreisen nach Hamburg.

Many thanks to the Prizeotel Hamburg Team! In my opinion, this budget hotel is a 2 stars hous above average and a great address to stay for a short trip or a business trip to Hamburg.

Traumhafter Rheinblick aus dem Hyatt Regency Düsseldorf

Leslie Huhn - Hyatt Regency Düsseldorf

!english version = blue!

Nachdem ich erst einmal auf der falschen Seite des Rheins ins Parkhaus fuhr, musste ich mit meinem kompletten Gepäck (Koffer, Handtasche, zweite Handtasche :D, und Kamera) noch knappe 500 Meter zum Hotel stapfen. Ich bin jedoch sehr froh darüber, denn die bei Dunkelheit märchenhaft beleuchtete Brücke zum Hotel ist alleine schon ein fantastischer Anblick gewesen. Ich checke also etwas zu voll bepackt ein und wen entdecke ich da neben mir an der Rezeption? Den “Sexy” Sänger Marius Müller-Westernhagen, der, wie ich später gegoogelt habe, am selben Abend noch als Überraschungsgast beim Udo Lindenberg Konzert in Gelsenkirchen auftrat.

After parking my car on the wrong side of the river Rhine i had to walk about 500 meters to the hotel with all of my luggage (bag, handbag, second handbag 😀 and camera). But i am pretty happy about that, because the fabulously lighted bridge that leads to the hotel is an attraction by it self. So I am checking in and spot the famous german rock singer Marius Müller-Westernhagen next to me. Later that day i found out, that he was a surprise guest on a concert of Udo Lindenberg in Gelsenkirchen.

Leslie Huhn - Travelblogger

Einen kurzen Smalltalk später (er ist wirklich super sympathisch) geht es ab in den Aufzug, !16.! Stock, rein ins Zimmer und dann dieser sensationelle Blick aus den bodentiefen Fenstern über den Rhein und die ganze Stadt, inklusive Fernsehturm. Dass dann noch eine Flasche Sekt, sowie eine Auswahl an Pralinen für mich bereit gestellt wurden, versüßte den Abend im wahrsten Sinne.
All zu lange Zeit zum Genießen hatten wir allerdings nicht, denn es wurde direkt das Fotoequipment aufgebaut (inklusive riesiger Lichtanlagen) und alles für das Shooting vorbereitet. Das Shooting vor dem Fenster war schwierig wegen des Gegenlichts, nach einigen Einstellungsänderungen hatten wir dennoch ein ausgezeichnetes Bild im Kasten. Dann Szenenwechsel auf das super bequeme Kingsize Bett und danach wurden noch ein paar Bilder im Bad gemacht. Gute 4 Stunden dauert es schon, wenn man wirklich professionelle Bilder in verschiedenen Szenen ablichten möchte.
After a short Smalltalk (he is a very nice guy) I stepped into the elevator, 16th Floor, into my room, what a sensationell view out of that tall windows on to the city, the rive and the “Fernsehturm”. A bottle of sparkling wine and some pralinés were prepared for me and made that evening even sweeter.
But I haven´t had too much time to enjoy, because we had to prepare the photoshooting (including the set up of lots of light equipment). Then we were shooting in front of the window, on the super cozy kingsize bed and in the bathroom. You have to calculate with at least 4 hours to shoot professionell pictures in different scenes.

Leslie Huhn - Reisebloggerin

Gegen 22 Uhr machte ich mich noch auf in Richtung Fitnessstudio (damit ich danach im Spa mit ruhigem Gewissen entspannen konnte :P). Das Fitnessstudio ist im Hyatt Regency ein relativ kleiner Raum mit einer überschaubaren Anzahl an Geräten. Was vorhanden ist, ist aber topmodern, neu und vor allem sauber.
Wahrscheinlich wurde der Platz für den sagenhaften Spa Bereich benötigt, in dem man sich auf 485 m² wie im siebten Himmel fühlt. Man hat die Auswahl zwischen einer Dampf- und einer finnischen Sauna. Aber das wahre Highlight ist der überdimensionale Jacuzzi in dem, ohne kuscheln zu müssen, locker 20 Personen Platz finden.

Nach einer sehr entspannten, aber kurzen Nacht (Punkt 6 Uhr ertönte der schrille Wecker-Klingelton), musste ich mich leider durch das Frühstücksbuffet hetzen. Zum Glück hatte ich am Sonntag mehr Zeit und konnte mich durch alle (und ich meine wirklich alle :D) aufgetischten Köstlichkeiten futtern. Sonderwünsche wie French Toasts oder Schoko Pancakes wurden von der äußerst freundlichen Küchencrew frisch zubereitet. Wie im gesamten Hotel, ist auch im Dox Restaurant alles blitzblank sauber und das Personal super freundlich.

Around 10pm I was on my way to the hotel gym (mainly to relax in the spa afterwards :P). The Hyatt Regency Gym is a small room with a small amount of  machines. But the machines that exist are very modern, new and clean. It is probably so small because they needed space for the 485 sqm Spa area, where you fell like on cloud nine. You can choose between a classic- and a steam sauna, but the Spa´s highlight is the enormous jacuzzi. At least 20 people fit into it without having to cuddle with your neighbor.

After a very relaxing but short night (my phone woke me up at 6 o´ clock) I had to run through the breakfast buffet. Fortunately I had more time on sunday to try all (and I literally mean ALL) the delicious dishes. Special wishes like French Toast or Chocolate Pancakes have been cooked fresh on site. As in the whole hotel, the Dox restaurant was also totally clean and the staff was super friendly.

Leslie Huhn - fitness food

Als Marc und ich nach einem anstrengenden Tag um 01:30 im Hotel ankamen, packte uns der Hunger und wir rangen uns dazu durch den 24-Stunden Roomservice anzurufen. Nach langem Überlegen bestellten wir eine Currywurst, sowie ein Club Sandwich für insgesamt 26€. Kein Schnäppchen, aber dafür, dass man sein Essen um zwei Uhr Nachts direkt ins Bett geliefert bekommt, in Ordnung. Der Clue bei der ganzen Sache war allerdings, dass wir aufgrund einer verspäteten Lieferung (30 Minuten braucht der Pizzaservice zwar auch, aber für das Hotel war dies offensichtlich schon sehr lange) unser Essen geschenkt bekamen. Unglaublich nett und aufmerksam!

As me and Marc came back to the hotel at 01:30 am, we were hungry again and decided to call the 24-hours roomservice to cook us a currywurst and a club sandwich for 26€ in total. Not cheap, but for delivering your meal directly to the bed in the middel of the night still ok.
The best thing with that order was, that it was a little late (my pizza delivery always lasts 30 minutes, but for the hotel it seemed to be too long) and so we had that meal for free. That was so kind and mindful!

Leslie Huhn - travelblog

Auch wenn eine Nacht in diesem Top 5-Sterne Haus seinen Preis hat, kann man sich eine Übernachtung gerade bei Geschäftsreisen gönnen. Und wer hier nicht nächtigen möchte, kann auch einfach ein erstklassiges Dinner im Dox Restaurant oder das sensationelle Frühstücksbuffet (27€ pro Person) genießen.

Even when a night in this high-class 5-Star hotel has its price, you should still grant yourself a stay at a business trip. If you don´t want to spend a night there, you could still enjoy a dinner or the delicious breakfast buffet (27€ per person) at the Dox restaurant.

Leslie Huhn - traveller

Ich möchte dem Team des Hyatt Regency Düsseldorf für die Einladung und den großartigen Aufenthalt danken. Man sieht sich garantiert wieder 😉

I´d like to thank the Hyatt Regency Düsseldorf Crew for the invitation and the incredible stay. I am sure to see you again 😉

 

 

Leslie Huhn - travel blog

Carribean Cruise Trip

Everyone who follows me on Instagram has probably seen that I have been on a great trip in the Caribbean Sea lately.
Me and my family are doing these kind of trips every year and this time we decided for a cruise trip for my mothers birthday in January.
A German Cruiseline and some luxury Hotels located in the Dominican Republic gave us a beautiful home for these 17 days. So me, my mom, my dad, my sister and my future husband flew from Frankfurt to Dominican Republic and were then driven to the Resort in Bayahibe (Luxury Bahia Principe Bouganville Don Pablo Collection) – which was only about 30 minutes away.After arriving there, we were brought to our rooms, that had some additional extras; like a 24/7 buttler service, VIP Check-in and even a private pool area. Last but not least, all rooms are equipted with an infinity pool. Unbelievable!
After a short nap, we were invited to the amazing Spa area and enjoyed a carribean massage there (I don´t even no what was really carribean with it, but it was great). Of course we had a pretty cool programm for the upcomming days as we were about to enter the cruise and sail to some of the most beautiful islands in the world. Bob Marley´s Jamaica, the multifarious Mexico and the tax haven British Virgin Islands, just to mention a few. I will review the islands in detail in my next blogposts, don´t worry ;). At the Aida cruise I had mixed emotions. A buffet with lots of people ready to defend their food with every method and a pool that wouldn´t even take in a fraction of the 2500 guests dampened the mood a little. But the super friendly and entertaining crew (very funny Filipinos and crazy dancing Germans), the delicious food (mhhh…exotic fruits and seafood) and the late night parties (what happens aboard stays aboard) made the trip a wonderful one.
A big Thanks for this experience and the nice trip goes to Luxury Bahia Principe and Aida Cruise Lines.

—————————————————————————————————————————————————————-

Wer mir auf Instagram folgt, hat sicher mitbekommen, dass ich einen unvergesslichen Trip in die Karibik genießen konnte. Meine Familie und ich machen solche Reisen jedes Jahr und haben uns dieses mal, aufgrund des Geburtstages meiner Mutter im Januar, für eine Kreuzfahrt entschieden. Eine deutsche Cruisline und einige Luxushotels in der dominikanischen Republik beherbergten uns während dieser 17 Tage. So flogen meine Mutter, mein Vater, meine Schwester, mein zukünftiger Ehemann und ich von Frankfurt in die Dominikanische Republik und wurden auch direkt zu unserem Hotel (Luxury Bahia Principe Bouganville Don Pablo Collection) gebracht. Dieses lag eine halbe Stunde Autofahrt vom Flughafen entfernt. Am Hotel angekommen wurden auch direkt auf unsere Zimmer gebracht, das einige Extras für uns bereit hielt, wie z.B. ein 24/7 Buttler Service, VIP Check-In und sogar ein privater Poolbereich. Zu guter Letzt war jedes Zimmer mit einem eigenen Infinity Pool ausgestattet. Unglaublich!
Nach einem kurzen Nap, wurden wir im atemberaubenden Spa Bereich mit einer karribischen Massage (ich weiß noch immer nicht, was an der Massage karribisch war, aber es war super) verwöhnt. Auch für die nächsten Tage hatten wir ein spannendes Programm geplant und machten uns zunächst auf den Weg zum Kreuzfahrtschiff, mit dem wir zu einigen der schönsten Inseln der Welt segeln würden. Bob Marley´s Jamaica, das facettenreiche Mexico und das Steuerparadies der British Virgin Islands, um nur einig zu nennen. Über die einzelnen Inseln werde ich im Detail noch in zukünftigen Blogposts berichten, keine Sorge ;).  Auf der Aida selbst hatte ich gemischte Gefühle. Ein Buffet an dem unglaublich viele Menschen standen, die bereit waren ihr Essen um jeden Preis zu verteidigen und ein Pool, in den nicht einmal ein Bruchteil der 2500 Besucher passen, trübten die Stimmung ein wenig. Die super freundliche und unterhaltsame Crew (sehr lustige Filipinos und verrückt tanzende Deutsche), das köstliche Essen (mhhh…exotische Früchte und Seafood) und die Late Night Parties (was an Bord passiert, bleibt an Bord) machten den Trip zu einem wunderbaren Erlebnis.
Ein großes Dankeschön geht an das Luxury Bahia Principe und Aida Cruise Lines.

That Villa Getaways trip to Thailand

Well, have you ever been to Thailand? If not, you have totally missed one of the most beautiful countries on mothers earth. White, and I mean really clean white beaches, delicious seafood and the happiest and most friendly people I have met. That is just a very short description of what you will have to expect, if you travel to the land of smiles.
I have started my trip with four very exciting and debilating days in bangkok and it´s true what they say about it. The city that never sleeps, the city of life, the city of sin – true, true, absolutly true. After four days in this hellish paradies I was full of impressions, experiences and new contacts. I have learned to know some great people, had a massage for 5 dollar and a delectable meal for 3 dollar.

But after these days I was also completly waisted and ready for some relaxation. How could this better be done, than in a luxurious holiday home from www.villagetaways.com. The next seven days in Koh Samui felt like heaven to me. Coconut trees, a prosperous underwater world, and a beautiful villa directly at the clear and turquoise sea. I am so happy to have booked this trip and collected all this unforgetable memories.

I will definitly come back to live in the villa 499. It is located in Ban Rak at the fascinating Big Buddha Beach. The private infinity pool is just incredible and a highlight. You should just experience it by yourself. To get an idea of what it feels like to be in heaven on earth, just look at the pictures or watch my video.
P.s.: We are already planing our next trip to Phuket, so stay tuned.

Warum Yoga?

Yoga - Leslie Huhn

,,Yoga ist langweilig und eigentlich gar kein richtiger Sport…”. Diese Kommentare hört man nur zur oft, wenn man sich zu Yoga bekennt und ich muss gestehen, dass ich mich anfangs auch erst überzeugen lassen musste.
Wir hatten glücklicherweise während dem Sportstudium einen Yogakurs bei dem Anwesenheitspflicht galt (auch wenn der Kurs bereits um 7:30 Uhr stattfand). Zuvor wollte ich es zwar immer mal ausprobieren, die Kurse waren mir allerdings immer zu teuer und einen Schnupperkurs hatte ich bis dato noch nicht gefunden.

Dank meiner Hypermobilität und Stabilität durch jahrelanges Ballett und Cheerleading, fielen mir die meisten Übung von Beginn an sehr leicht. Trotzdem war es natürlich etwas ungewohnt plötzlich auch mal die Füße “krumm” machen zu müssen für die richtige Ausführung der ein oder anderen Asana (<-so nennen sich einige der Übungen).

Am liebsten mache ich Yoga unbeobachtet in der freien Natur oder auch mal morgens, um einen ‘cleanen’ Start in den Morgen zu haben.
Das tolle an Yoga ist, dass man direkt loslegen kann und auch ohne Vorkenntnisse einfache Asanas mit Hilfe des WorldWide Web einfach mal zu Hause vor dem Spiegel ausprobieren kann. Wenn ihr ein größeres Interesse an ein paar leichten Übungen habt, suche ich euch gerne mal meine Routine zusammen und erkläre noch ein bisschen was dazu. Ansonsten hoffe ich, euch zumindest mal ein klein wenig von einer langweiligen Vorstellung von Yoga weggebracht zu haben. Auch wer normalerweise Action braucht, kann Yoga wunderbar als kleines Cool Down nutzen.
Ein Fitnesssport ist es in meinen Augen auch nicht wirklich, da Dehnübungen und Verrenkungen zwar erlernt werden müssen, aber man zerfließt nicht vor Schweiß, weil man sich gerade so verausgabt hat. Auch dies ein Pluspunkt finde ich, da es ansehnlich ist und man trotzdem am nächsten Tag den Muskelkater spürt.

An und für sich ist es also eine gute Alternative zum doch eher stressigen und pulstreibenden Kraft- oder Ausdauertraining. Man muss sich aber meiner Meinung nach auf die Entspannung einlassen können. Ist man generell gerade unter Druck, kann man sich bei kreisenden Gedanken nur schwer auf die Übungen und Atmungstechniken konzentrieren.

Lieben Dank fürs Lesen!

Eure Leslie